Neuerdings wurde wieder jene bekannte Umfrage durchgeführt, Jahr für Jahr ergibt sich anhand derer ein Ranking zur Vertrauenswürdigkeit verschiedener Berufsgruppen. Feuerwehrmänner genießen dort seit jeher ein hohes Ansehen. Zwar wird durch die jährliche Umfrage zuallererst die Arbeit der von Berufs wegen mit der Brandbekämpfung vertrauten Fachkräfte angesprochen. Doch erhalten auch die freiwilligen Kräfte durchaus und immer mehr den Zuspruch ihrer Mitbürger. Wichtig und obligatorisch für diese erfolgreiche Arbeit wurde in den vergangenen Jahren dabei immer mehr: eine sinnvolle Nachwuchsarbeit. Bei der Feuerwehr Freising haben die Verantwortlichen die Zeichen der Zeit bereits vor über 25 Jahren erkannt und organisierten weiland die bis dahin noch lose Jugendarbeit. Seitdem haben nicht nur mehr als 150 Frauen und Männer den Weg in den aktiven Dienst gefunden. Die rein ehrenamtliche Arbeit ist dabei mehr als nur ein reines Hobby geworden für viele Freisinger. mehr
Seit über 125 Jahren gibt es den Alpenverein in Freising. Damals waren es sechs Freisinger, die 1887 einen Herrn Waßner zu ihrem Vorstand wählten. Gemeinsam galt es, Fahrten in die stets vor Augen stehenden Alpen zu machen, die dortigen Berge zu erklimmen und in der Gemeinschaft die Vielfalt der Natur zu erleben. Bis heute hat der Verein genau diese Ziele im Auge behalten. mehr
„Richtig abrauschen!“ und „Lass es ihm richtig hin!“ Margot Riegler ist ganz in ihrem Element. Denn heuer ist es die 57-Jährige, die bei der Laienbühne Freising als Regisseurin die künstlerischen Fäden in der Hand hält. Am 12. Oktober ist Premiere. Ein Schwank aus dem hohen Norden steht auf dem Programm: „Die Hamburger Filiale“ von Curt Kraatz und Max Neal. mehr
Es ist für alle Neulinge eine magische Zahl: 100 Tage im Amt. Für Freisings neuen Oberbürgermeister Tobias Eschenbacher (Freisinger Mitte) war es am 8. August so weit. Im Gespräch mit dem FINK zieht der Rathauschef eine positive Bilanz. Und auch wenn ihm, wie er sagt, die ganze Palette des Aufgabenspektrums in dieser Dimension schon vorher klar war, wie tief er in die Materie eintauchen muss, damit hatte er nicht gerechnet. mehr
Es musste etwas Besonderes gewesen sein, das den Anderl immer zum Furtner hinzog. An jedem Sonntagnachmittag! Der Sonnenschein konnte gar nicht so hell und freundlich sein, als dass der Anderl ihm das Dämmerlicht beim Furtner nicht vorgezogen hätte, wo in vertrauter Bierrunde die Probleme einer damals noch überschaubaren Welt zu erörtern waren. mehr
Eine Freisinger Ära geht zu Ende: Der 30. April 2012 ist der letzte Arbeitstag von Dieter Thalhammer als Freisinger Oberbürgermeister. Seit 1994 lenkte er vom ersten Stock des Freisinger Rathauses aus die Geschicke der Domstadt. Der FINK besuchte Thalhammer in seinem Amtszimmer, sprach mit ihm über seine 18 Jahre als Freisings Stadtoberhaupt und blickte mit ihm in die Zukunft: In die der Stadt und auch in die des künftigen Oberbürgermeisters a.D. mehr
Am 4. März verleiht der Landkreis Freising seinen Kulturpreis. Die Jury hat entschieden: Preisträger in diesem Jahr ist der Leiter der Freisinger Musikschule Martin Keeser. Der FINK sprach mit ihm über die Auszeichnung, seine Arbeit als Musiklehrer und Komponist sowie über den Musikstandort Freising. mehr
Da blieb einigen die Breze buchstäblich im Halse stecken: Seit Anfang Februar sorgt die Neufahrner Großbäckerei Müller-Brot deutschlandweit für negative Schlagzeilen. Über viele Monate herrschten katastrophale hygienische Bedingungen in der Produktion. Aber nicht nur Müller-Brot, sondern auch die Aufsichtsbehörden gerieten in die Kritik. Wie ist es allgemein um die Lebensmittelüberwachung im Landkreis Freising bestellt? Der FINK hat nachgefragt. mehr

123456   >   >>

Dieser Monat im Überblick | Kalender

<<   Dezember 2017   >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Heutige Termine | Termin hinzufügen

keine

Weitere Termine in diesem Monat

keine